Blastozystenbiopsie

Die Blastozystenbiopsie ist eine Technik, die von unseren Embryologen vor der künstlichen Befruchtung durchgeführt wird, um eine oder mehrere Zellen aus den Embryonen zu entfernen. Diese Zellen durchlaufen genetische bzw. molekulare Analysen, damit ihr genetisches Material diagnostiziert werden kann. Diese Technik wird vor dem Embryotransfer angewandt, um gesunde Embryonen auszuwählen, die keine genetischen Störungen oder Chromosomenanomalien wie z.B. Thalassämie, Down-Syndrom usw. haben.

Institute of Life
Warum Sie uns wählen sollten
In Zusammenarbeit mit Embryotools haben wir ein vorbildliches Kinderwunschzentrum in den Räumlichkeiten der Geburtsklinik IASO geschaffen. Wir haben ein Top-Team von Wissenschaftlern, die sich mit der assistierten Reproduktion befassen, zusammengestellt, die bereit sind, sich auch den schwierigsten Fällen zu stellen.