Eizellspende

Es gibt Hoffnung für jede Frau, die Mutter werden will und keine eigenen Eizellen produziert.

Die Eizellspende ermöglicht es jeder Frau, ihren Wunsch, Mutter zu werden, mit gesunden Spendereizellen zu erfüllen.

Welchen Frauen kann damit geholfen werden?

In der Regel richtet sich die Eizellspende an Frauen im hohen Fortpflanzungsalter, ohne Eizellen oder mit wenigen Eizellen von schlechter Qualität. Sie richtet sich auch an Frauen mit Krebs, vorzeitiger Ovarialinsuffizienz oder einer genetischen oder Autoimmunerkrankung, die ihre Eierstöcke geschädigt haben könnte. In jedem Fall kann eine Lösung gefunden werden.

Wie erfolgt dies?

Zu Beginn der Behandlung beginnt die gesunde Spenderin mit einer Hormontherapie, wie sie auch in einem natürlichen IVF-Zyklus durchgeführt wird. Es folgt die Eizellentnahme und die Befruchtung mit den Spermien des Partners der Empfängerin. Bei dem einfachen Verfahren des Embryonentransfers werden die befruchteten Embryonen in die Gebärmutter der Empfängerin übertragen oder kryokonserviert, damit sie übertragen werden können, wann immer die Empfängerin dies wünscht.

Was gilt in Griechenland?

Nach griechischem Recht ist die Eizellspende anonym und durch einen strengen Rahmen von Regeln geschützt, die das Paar und die Spenderin schützen. Demnach muss die Spenderin unter 35 Jahre alt sein, eine normale medizinische Vorgeschichte und normale Testergebnisse haben. Insgesamt können bis zu 2 Embryonen in die Gebärmutter der Empfängerin übertragen werden.

Relevante Themen

©2021  finad sa logo Finead SA

    (!) Bitte geben Sie KEINE personenbezogenen Informationen und Gesundheitsdaten in dieses Feld ein.

      (!) Bitte geben Sie KEINE personenbezogenen Informationen und Gesundheitsdaten in dieses Feld ein.

      Log in with your credentials

      Forgot your details?