Kryokonservierung von Samenzellen

Das Einfrieren oder die Kryokonservierung von Samenzellen ist der Prozess der Konservierung von Samenzellen für die spätere Verwendung.

Die Kryokonservierung von Samenzellen erlaubt es uns, die Zeit „einzufrieren“ und im Falle einer Störung der Fruchtbarkeit aus irgendeinem Grund sofort über kryokonservierte Samenzellen zu verfügen. Die Kryokonservierung von Samenzellen gilt als ein sicheres Verfahren, und bei Säuglingen, die von kryokonservierten Samenzellen stammen, wurden keine Probleme festgestellt.

Kryokonservierung von Samenzellen. Betrifft es mich?

Die modernen Lebens- und Arbeitsbedingungen haben die Fruchtbarkeit des männlichen Faktors stark verändert. Der moderne Mann ist täglich mit ungünstigen Faktoren konfrontiert, die seine Fruchtbarkeit bedrohen können. Umweltverschmutzung, täglicher Stress, Arbeitsbedingungen, lange Stunden sitzender Tätigkeiten, Fettleibigkeit, Essgewohnheiten, Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum sind einige der möglichen Gründe, die Veränderungen in der Qualität des männlichen Spermas verursachen können.

Diese Wirkung nimmt mit den Jahren zu und wird durch das zunehmende Alter des Mannes noch verstärkt. Dieser Umstand ist von entscheidender Bedeutung, da die große Mehrheit der fortpflanzungsfähigen reifen Männer die Familiengründung hinauszögert und aufschiebt.

Aus diesem Grund ist die Erhaltung der Fruchtbarkeit auf dem Qualitätsniveau eines jüngeren Alters ein sehr guter Grund für den Mann, sich rechtzeitig für das Einfrieren seiner Samenzellen zu entscheiden.

Genauer gesagt ist die Kryokonservierung von Samenzellen bei Männern angezeigt,:

  • die ihr Reproduktionspotential ohne Alterungseffekt unverändert erhalten wollen
  • die wegen Krebs behandelt werden oder sich einer Prostata- oder Hodenoperation unterziehen, Verfahren, die die Qualität oder die Produktion von Spermien schädigen können.
  • die sich einer chirurgischen Entnahme von Samenzellen aus dem Hoden oder Nebenhoden unterziehen, wenn mit dem Verfahren eine ausreichende Menge an Spermien gewonnen werden kann
  • die in ihrem Wohn- oder Arbeitsraum systematisch spermatotoxischen Agenzien ausgesetzt sind, z. B. Chemikalien, Strahlung, hohe Temperaturen
  • die an Ejakulationsstörungen leiden.
  • die eine progressive Abnahme der Spermienparameter zeigen
  • die sich bereits einer erfolgreichen Behandlung der Spermienqualität mit potenziell nicht nachhaltigen Ergebnissen unterzogen haben.

Relevante Themen

©2021  finad sa logo Finead SA

Log in with your credentials

Forgot your details?

    (!) Bitte geben Sie KEINE personenbezogenen Informationen und Gesundheitsdaten in dieses Feld ein.

      (!) Bitte geben Sie KEINE personenbezogenen Informationen und Gesundheitsdaten in dieses Feld ein.